Projektübersicht

Die Kinder der Kita "Lietzower Luchwichtel" üben sich von kleinauf im Umgang mit Tieren. Dabei helfen Ihnen Kita-Hund Haku und die beiden Hasen Hoppi und Emma. Für letztere möchten wir gern ein neues Zuhause bauen und würden uns über Ihre Unterstützung dabei sehr freuen. Vielen Dank!

Kategorie: Kinder und Jugend

Stichworte: Kindergarten, Emma, Hoppi, Hasenhaus, Hasenstall

Finanzierungszeitraum 23.01.2017 08:01 Uhr - 23.04.2017 23:59 Uhr

Realisierungszeitraum des Projektes: Sommer 2017

Worum geht es in diesem Projekt?

Das alte Haus unserer Hasen, ein schon gebrauchter und ausrangierter Stall, hat seine besten Tage hinter sich. Mit den Spenden möchten wir gern ein neues Zuhause für unsere Kita-Hasen Hoppi & Emma bauen.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Über den Umgang mit den Tieren möchten wir unsere Kinder ganzheitlich und leibsinnlich für Zusammenhänge in der Umwelt sensibilisieren. So soll unter anderem die emotionale, soziale und sprachliche Intelligenz der Kinder geschult werden.
Jedes Wochenende übernimmt eine Familie die Pflege unserer Hasen in der Kita, sodass nicht nur die Kinder und das Team, sondern auch die Eltern ein Teil des Ganzen sind.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Der Bau des neuen Hauses soll unter anderem die Pflege, z.B. das Ausmisten, für die Kinder erleichtern und unseren Hasen ein schöneres und größeres Umfeld bieten, in dem sie leben und sich wohlfühlen können.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Von den Spenden möchten wir gern das Material für ein neues Hasenhaus kaufen, welches wir dann selbst zusammen mit den Kindern und Eltern bauen werden. Auch einen neuen Zaun für das Auslaufgehege würden wir damit gern finanzieren.

Wer steht hinter dem Projekt?

Wir sind die KiTa „Lietzower Luchwichtel“ und arbeiten in unserem Hause mit der tiergeschützten Pädagogik. Diese ist eine Teildisziplin der Pädagogik und soll den Blick der Kinder für Zusammenhänge in der Umwelt schärfen. Tiere haben einen großen Einfluss auf das kindliche Lernen (Bsp. Emotionale, sprachliche, soziale Intelligenz schulen) und fördern die Neugier. Daher haben wir unseren Hund Haku und die Hasen Hoppi & Emma in unseren Kita-Alltag integriert. Jedes Kind kann selbst entscheiden, ob und inwieweit es mit den Tieren interagieren möchte. Bedürfnisse, Ängste und Interessen der Kinder werden hier aber akzeptiert und toleriert.