Projektübersicht

Sie wollen buddeln, schippen, matschen und Sandburgen bauen. Die Kinder des ev. Kindergartens Arche Noah wünschen sich einen neuen Sandkasten für ihren Kindergarten. Der Alte ist längst in die Jahre gekommen und stellt ein hohes Unfallrisiko dar.

Da ein Sandkasten zu den beliebtesten Spielorten in der Kita zählt, wollen wir gemeinsam als Eltern, die dieses Projekt initiieren, anpacken und den Kindern eine neue „Sandkiste“ ermöglichen.

Denn was ist schon eine Kita ohne Sandkasten?

Kategorie: Kinder und Jugend
Stichworte: Kindergarten, Arche Noah, Kita, Sandkasten, Holz
Finanzierungs­zeitraum: 11.04.2019 09:01 Uhr - 11.07.2019 16:30 Uhr
Realisierungs­zeitraum: Sommer 2019

Worum geht es in diesem Projekt?

Die Kinder des ev. Kindergartens benötigen einen neuen Sandkasten, da der Alte defekt ist und ein hohes Unfallrisiko birgt.
Gemeinsam wollen wir als Eltern, die dieses Projekt initiieren, anpacken und den Kindern eine neue "Sandkiste" ermöglichen, da er zu den beliebtesten Spielorten in der Kita zählt.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Das Ziel unseres Projektes ist die finanzielle Unterstützung zur Realisierung einer neuen "Sandkiste". Aus diesem Grund bitten wir die Eltern, Omas und Opas sowie alle anderen Angehörigen unserer Kinder, hilfsbereite Brandenburger, aber auch regionale und überregionale Unternehmen um Unterstützung.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Die Zukunft der Kita-Kinder ist uns als Eltern eine Herzensangelegenheit. Um ihnen eine neue, attraktive und sichere Spielgelegenheit zur Verfügung stellen zu können, benötigen wir finanzielle Unterstützung, da die Mittel der Kita nicht ausreichen. Denn was ist schon eine Kita ohne Sandkasten?

Aus diesem Grund bitten wir um ihre Mithilfe

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das Geld wird zur Erneuerung des Sandkastens im Ev. Kindergarten "Arche Noah" verwendet.
Es beinhaltet den Abbau und die Entsorgung des defekten Altens und den Neubau des neuen Sandkastens.

Wer steht hinter dem Projekt?

Eltern, Angehörige, Freunde, die ev. Auferstehungsgemeinde Brandenburg und vor allem die Kinder und Erzieherinnen der "Arche Noah"